Home

Das Projekt „KlimaNetz – Vernetzt im Klimawandel“ rückt die Rolle von Humankapital und Sozialkapital in das Zentrum der Diskussionen um Anpassung an den bzw. Umgang mit dem Klimawandel. Darauf aufbauend werden in Gemeinden Maßnahmen erarbeitet, um zukünftigen Herausforderungen durch Klimawandelfolgen begegnen zu können.

Der Klimawandel rückt zusehends in den Mittelpunkt des Interesses und wird eines der wichtigsten Themen der Zukunft darstellen. Die Anpassung an den Klimawandel ist auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene eine große Herausforderung, da sich Klimawandel hier in vielfacher Weise zeigt. Deshalb ist es wichtig, sich mit diesem Thema zu befassen und zu überlegen, wie man mit Klimawandel und seinen Folgen bestmöglich umgehen und wie man sich bestmöglich anpassen kann. Effektive politische Strategien müssen daher sowohl die Kapazitäten für den Umgang mit dem und Anpassung an den Klimawandel als auch soziale Strukturen – zusätzlich zu technischen und naturwissenschaftlichen und Ansätzen – behandeln.

Das Forschungsinstitut SERI führt dazu gemeinsam mit dem Umweltbundesamt von Februar 2011 bis September 2012 ein vom österreichischen Klima- und Energiefonds gefördertes Forschungsprojekt zu diesem Thema durch.