Interviews Klosterneuburg

Zwischen 6. und 11. Juli wurden von SERI in Klosterneuburg 19 Interviews mit BürgerInnen und politischen VertreterInnen durchgeführt. Die Antworten bieten einen ersten Einblick über die Wahrnehmung von Klimawandel in Klosterneuburg. Bisherige Tätigkeiten im Bereich des Klimaschutzes und besonders betroffene Gebiete (so genannte Vulnerability-Hotspots) wurden genannt und finden nun Eingang in die weitere Analysen.

In den Interviews wurden darüber hinaus Aspekte des Zusammenlebens in Klosterneuburg erfragt. Inwieweit die besondere Situation Klosterneuburgs als suburbaner Raum Auswirkungen auf Sozial- und Humankapital hat ist Gegenstand der weiteren Untersuchungen.

Herzlicher Dank sei all jenen ausgesprochen die ihre Zeit und ihr lokales Wissen zur Verfügung gestellt haben um zum Projekt KlimaNetz beizutragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>