Klosterneuburg

Klosteranlage in Klosterneuburg vom Essl-Museum gesehenKlosterneuburg ist eine Stadt in Niederösterreich (Bezirk Wien-Umgebung) mit 25.686 EinwohnerInnen (2010), die sich als „Stadt im Grünen“ mit hohem Erholungswert bezeichnet. Rund 1.500 Betriebe, vorwiegend aus dem Bereich Handel, Handwerk, Tourismus und Dienstleistungen, haben ihren Sitz in Klosterneuburg.

Jahresmaxima der Abflüsse an der Donau bei Wien 1830 - 2009

Jahresmaxima der Abflüsse an der Donau bei Wien 1830 – 2009

Eingebettet zwischen Donau, Kahlenberg und Leopoldsberg ist Klosterneuburg von extremen Naturereignissen sowie langfristigen Klimaänderungen betroffen.
Neben dem “Jahrhunderthochwasser” der Donau 2002 waren regionale Hochwasser in den Jahren 2007 und 2009 sowie Hitzeperioden in den Jahren 2003 und 2007 in der Donauregion zu beobachten. Der Sommer 2003 war der wärmste seit es meteorologische Messungen gibt.

In der Donauregion wird ein ausgeprägter Anstieg der Temperaturen, Änderungen in Menge und Verteilung der Niederschläge und damit auch Änderungen in der Verfügbarkeit von Wasser erwartet. Schwankungen in der Verfügbarkeit von Naturressourcen werden wiederum Auswirkungen etwa auf die Stromproduktion, die Schifffahrt oder auch die Feuchtgebiete haben, wie das Lebensministerium 2007 schreibt.

Rechtzeitige Anpassung an die Folgen des Klimawandels wird somit für Klosterneuburg ein zentrales Thema der nächsten Jahre und Jahrzehnte sein.

Weiterlesen:

Stadtgemeinde Klosterneuburg
A-3400 Klosterneuburg
Rathausplatz 1
Tel.: +43 (0) 2243 / 444
Fax: +43 (0) 2243 / 444-296
E-Mail: stadtamt@klosterneuburg.at