Fallstudien

Was bringt KlimaNetz den Gemeinden?

Im Rahmen der KlimaNetz-Fallstudien werden vorhandene Kapazitäten mit Stakeholdern diskutiert und eine Verbesserung der regionalen Strategien im Umgang mit dem Klimawandel erörtert, um besser für den Klimawandel gewappnet zu sein.

Es werden Vorschläge erarbeitet, wie Informationen über Sozial- und Humankapital genutzt werden können um die Strategien für den Umgang mit dem und Anpassung an den Klimawandel einer Region zu erheben. Weiters wird vorgeschlagen, wie diese Kapazitäten den Entscheidungs- und Umsetzungsprozess von Anpassungsstrategien unterstützen können.

Darüber hinaus steht der Gemeinde/Stadt am Ende des Projekts ein Handbuch für die konkrete Anwendung zur Verfügung. Dadurch kann sie sich auf diesem Gebiet als Modellgemeinde etablieren, da die in diesem Handbuch beschriebenen Vorgänge nach Projektende auch für andere Gemeinden anwendbar sein sollen.

Das Projekt KlimaNetz ist in zweierlei Hinsicht innovativ: Zum Einen ist der Fokus auf Human- und Sozialkapital und das Ziel, die Wichtigkeit von Maßnahmen wie Bildung, öffentlichem Bewusstsein, frühzeitiger Warnung, Freiwilligenorganisationen und institutionellen Änderungen als Antwort auf den Klimawandel zu demonstrieren neu und bislang unterbelichtet geblieben. Zum Anderen ist die klare Unterscheidung zwischen Umgangs- und Anpassungskapazität (coping und adaptive capacity) entscheidend. Wir sind der Ansicht, dass es klare Vorteile für Politikentwicklung und -implementierung geben wird, wenn es eine deutliche Unterscheidung zwischen der unmittelbaren Kapazität des Umgangs mit Klimawandel und der längerfristigen Kapazität zur Anpassung gibt.

Außerdem wird KlimaNetz konkret zur Verbesserung und Erweiterung der österreichischen Anpassungsstrategie an den Klimawandel beitragen, indem Vorschläge erarbeitet werden, wie Informationen über Sozial- und Humankapital genutzt werden können, um die Kapazitäten für den Umgang mit dem und Anpassung an den Klimawandel einer Region zu erhöhen. Weiters wird erarbeitet, wie diese Kapazitäten den Entscheidungs- und Umsetzungsprozess von Anpassungsstrategien unterstützen können.

Klosterneuburg